Tierfreundeforum

Anzeigen
      

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Lexicon Zur Startseite
Memberkarte Impressum

Tierfreundeforum » Hundebereich im Tierforum » Probleme beim Hund / Krankheiten » Hundekrankheiten » Ibd ?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ibd ??
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Ibd ?? nini13 31.07.2011 22:04
 RE: Ibd ?? rotezora 02.08.2011 11:19
 RE: Ibd ?? nini13 02.08.2011 12:01
 RE: Ibd ?? rotezora 06.08.2011 12:53
 RE: Ibd ?? nini13 06.08.2011 16:26
 RE: Ibd ?? rotezora 18.08.2011 14:09
 RE: Ibd ?? nini13 18.08.2011 14:14
 Futter bei IBD Steffi 13.09.2011 10:30
 RE: Futter bei IBD nini13 15.09.2011 08:51
 RE: Futter bei IBD Steffi 16.09.2011 09:17
 RE: Futter bei IBD nini13 16.09.2011 20:52
 RE: Futter bei IBD nini13 16.09.2011 21:00
 RE: Futter bei IBD Steffi 16.09.2011 21:50
 RE: Ibd ?? rotezora 20.08.2011 13:50
 RE: Ibd ?? nini13 23.08.2011 20:56
 RE: Ibd ?? nini13 16.09.2011 22:51
 zum verzweifeln Steffi 17.09.2011 19:47
 RE: zum verzweifeln nini13 17.09.2011 22:28
 RE: zum verzweifeln Steffi 21.09.2011 09:09
 RE: zum verzweifeln nini13 21.09.2011 15:59
Nächste Seite »

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

traurig Ibd ?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich bin neu hier und könnte Eueren Rat gebrauchen. Ich habe einen Cockerspaniel/Schäferhundmix Mischling er ist nun knapp 2 Jahre alt und in den letzten Monaten ständig krank.
Dusty stammt aus einer schlechten Haltung und musste seine Mutter daher schon mit knapp 6 Wochen verlassen.
Anfangs hat er ständig erbrochen und Durchfall. Er bekam Welpenbrei mit Joghurt und es wurde ganz langsam Welpennassfutter zugegeben.
Er hat sich gut entwickelt und schien keine Probleme mehr zu haben.
Später hatte er immer wieder Durchfälle,es wurde einmal auf Virusinfektion, das andere mal auf bakterielle Infektion behandelt.
Doch der Durchfall kam immer wieder, also wurde eine Blutuntersuchung gemacht.
Der Tierarzt schloss aus den Ergebnissen, dass Dusty eine Futtermittelallergie hat.
Ich solle auf ein Futter ohne Getreide und nur einer Fleischsorte umsteigen.
Ich war sehr froh, da sich Anfangs Besserung einstellte.
Leider nicht lange, als nächster Verdacht war eine schwäche der Bauchspeicheldrüse im Raum. Was aber auch nicht die Ursache ist.
Inzwischen hat sich Dustys zustand verschlechtert. Er erbricht manchmal Schleim,
hat ständig blutige Durchfälle, verfestigt sich der Stuhlgang ist er mit einer dicken
Schleimschicht bedeckt (bläulich), Er hat inzwischen über 3 Kilo abgenommen obwohl er Apettit hat. Das Trockenfutter oder auch gekochte Möhren ect kommen unverdaut mit dem dünnflüssigem Stuhlgang.
Ich habe nun versucht Ihm Putenbrust zu kochen, Püriere diese gebe etwas entfettete Brühe und Möhren aus einem Babygläschen dazu.
Auch das Fell verändert sich an den stellen an denen es blond ist es hat eine rötliche Farbe angenommen und er knabbert ständig an seinen Pfoten.
Dusty ist nach wie vor Fidel, spielt mit andern Hunden und möchte immerzu Leckerlies und Futter.
Heute bin ich erschrocken als er während dem spaziergang den Rücken krümmte die Rute nach unten und nicht mehr weiter wollt. Mir kamen auch die Beine versteift vor.
Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Als erstes werde ich ihm wohl nicht mehr der Tierärztin, sondern in der örtlichen Tierklinik vorstellen.
Könnte es nach den Symtomen IBD sein.
Bin für jeden Ratschlag Dankbar.
L. G Anette mit Dusty
31.07.2011 22:04 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
rotezora rotezora ist weiblich
Baby -Tatze

Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 133

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider kenne ich mich mit einer solchen Erkrankung nicht aus. Habe aber bei Google diesen Link gefunden. Was dort steht, deckt sich mit dem, was du über deinen Hund berichtest. Lies doch mal selbst nach:

http://www.kimi-news.de/index.php?page=294

Ich hoffe, dass deinem Hund geholfen werden kann.

__________________
Liebe Grüße

rotezora
02.08.2011 11:19 rotezora ist offline Beiträge von rotezora suchen Nehmen Sie rotezora in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
vielen Dank für den link wir gehen heute zur Tierärztin um den großen Check up des Blutbildes und die weitere Ernährung von Dusty zu besprechen.
Da nun so ziemlich alles ausgeschlossen wurde, Giardien, Parasiten, einfacheNahrungsmittelunverträglichkeit, Bauchspeicheldrüse.
Eine erneute Kotuntersuchung wird noch gemacht. Dusty ist ja ein Cockermix und hat einen entsprechenden Apetitt und nun gibt es fast nichts mehr, dass er zu sich nehmen kann ohne schmerzhafte Bauchkränpfe, Durchfall oder Erbrechen zu bekommen. Er tut mir echt leid, auch wenn es ihm bessser geht ist es schwierig.
Wir trainieren normalerweise mit mehreren Hunden und es gibt als Belohnung Leckerlies, das geht nun auch nicht mehr.
L.G Anette
02.08.2011 12:01 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
rotezora rotezora ist weiblich
Baby -Tatze

Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 133

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie war es denn beim Tierarzt. Habt ihr schon ein Ergebnis?

Es ist wirklich schrecklich, wenn ein Tier krank ist und man weiß nicht, was es ist. Dann denkt man immer wieder: Könnte er doch bloß reden und sagen, wo es genau wehtut.

Ich hoffe für euch, dass man bald weiß, was los ist und man deinem Liebling helfen kann.

__________________
Liebe Grüße

rotezora
06.08.2011 12:53 rotezora ist offline Beiträge von rotezora suchen Nehmen Sie rotezora in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
danke für die Anteilnahme. Der Besuch beim Tierarzt hat leider wieder kein genaues Ergebniss erbracht. Da es Dusty aber momentan wieder besser geht und leichte Kost wie Pürriertes Putenfilet mit Pastinaken und Kartoffeln aus dem Bio Baby Glas im Magen bleibt und auch verdaut wird, habe ich mich entschlossen vorerst so weiter zu machen und keine weiteren Untersuchungen die eine Narkose nötig machen würden zu veranlassen. Wenn es so bleiben würde und wir das Gewicht wieder in den Normalbereich bringen könnten wäre ich momentan zufrieden.
Natürlich ist eine genaue Diagnose wichtig, aber ich glaube er hat nach den ganzen Blutabnahmen die er ohne Maulkorb und sonstiges über sich ergehen lassen hat und den Spritzen dazu mal eine Pause verdient.
Ob es nun richtig ist?? Nun stand auch eine Behandlung mit Cortison und Antibiotika im Raum. Dass möchte ich aber erst im äußersten Notfall einsetzen. Wegen der vielen Nebenwirkungen. Dusty ist ja noch nicht einmal ganz 2 Jahre alt.
L.G Anette mit Dusty
06.08.2011 16:26 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
rotezora rotezora ist weiblich
Baby -Tatze

Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 133

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ohne richtige Diagnose zu behandeln ist echt schwierig. Kann verstehen, dass du deinem Dusty erstmal eine Pause gönnen willst. Wenn er diese Gläschen ohne weiteres verträgt, warum nicht.

Ich hoffe für euch, dass sich alles wieder normalisieren wird. Wenn es was Neues zu berichten gibt, melde dich wieder.

__________________
Liebe Grüße

rotezora
18.08.2011 14:09 rotezora ist offline Beiträge von rotezora suchen Nehmen Sie rotezora in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
inzwischen koche ich selbst für Dusty und er ist momentan stabil und hat sogar etwas zlugelegt. Schmecken tuts auch, also sind wir momentan zufrieden.
L.G Anette
18.08.2011 14:14 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist weiblich
Baby - Pfote

Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 9

Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nini13,
ich habe eine 6 jährige Labrador-Mix Hündin,Sheela.Sie hat eine schwere IBD.
Sie war 10 Tage in der Klinik,weil ihr Zustand dramatisch war.
Mittlerweile ist Sheela seit 9 Tagen zu Hause,sie bekommt hochdosiert Medikamente,es ist eine ganz leichte Besserung eingetreten.
Sie hat richtig Kohldampf,bekommt alle 3 Stunden eine kleine Mahzeit.Sie bekommt Strauss mit Kartoffel aus der Dose von VET-Concept.Aber sie scheint das Futter immer noch nicht verwerten zu können,denn sie nimmt nicht zu.Lange geht das nicht mehr gut.
Ich habe jetzt noch mal ein anderes Futter bestellt,von Lupovet,damit haben sie auch gute Erfolge bei IBD erziehlt.Es wird morgen gelefert.
Was kochst Du denn für Deinen Hund?Vielleicht ist das noch eine Alternative.

Liebe Grüsse Steffi
13.09.2011 10:30 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
RE: Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
erst einmal wünsche ich Deinem Hund gute Besserung.
Dusty ist momentan recht stabil und hat auch zugenommen. Wir sind inzwischen auf Barfen umgestiegen. Er bekommt rohes Lammfleisch mit pürrierten Möhren und Zuchinie an Obst Banane und Apfel dazu entweder gekochte Kartoffel oder Hirseflocken und Nachtkerzen oder Lachsöl und Propolis. 1 x in der Woche rohen Lammpansen und 1 x rohen Blättermagen. Als Leckerlie getrockneten Lachs, oder Kaninchenohren.
Er frisst das Futter gerne und kann es im Gegensatz zum Fertigfutter auch verwerten.
Aber die geringsten Kleinigkeiten führen wieder zu beschwerden, letzte Woche war er bei einer berfreundeten Hundehalterin und hat ein vergessenes Leckerchen von deren Hündin gefunden schon war der blutige Durchfall wieder da.
Mein Sohn lässt auch gerne mal was liegen und so hat Dusty sich einen Toast geschnappt mit dem selben Ergebniss.
Ich bin aber sehr froh dass wir nun etwas gefunden haben, dass er mag und auch verträgt.
15.09.2011 08:51 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist weiblich
Baby - Pfote

Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 9

RE: Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nini13,
gestern ist das neue Futter gekommen,ich habe Sheela nur etwas aus der Hand gefüttert und abends etwas unter ihr Futter gemischt.Sie hat wieder heftigsten Durchfall gekriegt, ich mußte sie nachts stündlich rauslassen.Es ist zum Verzweifeln.Kaufst Du das Lamm im Tiergeschäft oder an der Fleischtheke?
Und was ist Barfen und Propolis?
Gruß Steffi
16.09.2011 09:17 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
RE: Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
die arme Sheela. Ich kann nachfühlen wie es Euch geht Dusty konnte es nicht mal
nach draussen schaffen als es ganz akut war.
Der Begriff
Barf wird für biologisch artgerechte Rohfleischfütterung verwendet. Allerdings gibt es an dieser Art von Ernährung auch Kritik, da es erstens nicht ganz einfach ist eine ausgewogene Nährstoffzufuhr zu gewährleisten. Gefüttert wird Rohfleisch vom Lamm,Pferd, Rind, Geflügel ,Fisch 2 x in der Woche Blättermagen oder grünen Pansen, mit püriertem Obst (z.B Apfel, Banane,Birne) und Gemüse (Karotte,Salat, Gurke) dazu Getreideflocken .Geflügelhälse und Knochen oder Eierschalenpulver
Dazu ein hochwertiges Öl. Es gibt heute schon viele Artikel die das ganze einfacher machen wie eingefrorene Obst/Gemüsemischungen bereits pürriert, oder Gemüseflocken und Mineralstoffmischungen zum zusetzen.
Kritiker bemängeln auserdem dass es zu Erkrankungen wie z.b Wurmbefalll durch die Rohfleischernährung kommen kann. Dies kann man aber fast ausschließen wenn man
Gefrierfleisch im Barfshop kauft, da dieses sehr schnell bei hohen Temperaturen eingefroren wird und vor dem Verkauf einige Zeit tiefgefroren ist.
Wenn Dich das Thema interessiert findest Du auch im Internet viele Shops und Informationen darüber.Einfach den Begriff in die Suche eingeben
Ich kaufe kleinere Mengen im Futterhaus ,wir haben aber auch einen speziellen Shop in der Umgebung wo man beraten wird und mehr Auswahl hat.
Propolis wird in der Naturheilkunde verwendet. Es handelt sich um ein Kitharz aus dem Bienenstock. Die Bienen holen es vorwiegend aus Birken, Ulmen Nadelbäumen und Pappeln.
Es wirkt antibiotisch, gegen Viren, gegen Bakterien, und gegen Pilze, zudem gilt es als wundheilend und schmerzlindernd. Allerdings sollte man den Rat eines Tierarztes vor der Behandlung einholen.
Bei mir war die Ernährungsumstellung eher eine "Verzweiflungstat" da Dusty sogar dass Intestinal Gastro Futter von Royal Canin unverdaut wieder ausgeschieden hat und immer mehr abgenommen hat. Auf das von Dir genannte Futter bin ich bei meiner Suche auch gestossen, da wir aber schon etliches an Trockenfutter probiert hatten (RC Hypoallergenik,Schweizer Poulet kaltgepresst, Markusmühle, Reddy Canin insestinal gastro( auch als Dosenfutter).
habe ich davon abgesehen. Da es immer wieder erbrochen wurde oder blutiger Durchrfall mit Schleim und Darmgewebe auftrat.
Also habe ich alles mögliche ausprobiert und anfangs gekocht.
Durch ein Telefonat mit Dustys Trainerin von der Hundeschule habe ich von einem Vortrag über Barfen gehört und so sind wir langsam umgestiegen.
Falls das in Euerem Fall nicht das richtige sein sollte, bin ich bei meiner Suche
noch auf 2 andere Möglichkeiten gestossen.
Das eine ist die 60 Tage Kur von der Fa. Marengo.
Die Zweite eine Darmsanierung mit anschließender Futterumstellung auf ein Spezialfutter von Vet. Concept.
Ich hoffe, dass ich Euch ein wenig weiterhelfen konnte.
Liebe Grüße und gute Besserung
Anette mit Dusty
16.09.2011 20:52 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
RE: Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Vet Concept kennt Ihr ja offensichtlich schon. Schade dass es auch nicht verwertet wird. Also ist dieser Tip auch nicht Hilfreich.
Mich würde interessieren ob Sheela ein Cotisonpräparat in Verbindung mit Antibiotika bekommt ? Das wurde bei Dusty nämlich von der Tierärztin vorgeschlagen.
LG Anette
16.09.2011 21:00 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist weiblich
Baby - Pfote

Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 9

RE: Futter bei IBD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe heute angefangen für Sheela zu kochen,da sie auch das neue Futter überhaupt nicht verträgt.Ich habe tiefgekühltes Lamm aus dem Futterhaus besorgt und es ihr mit Karotte und Zuchini gegeben,das Gemüse habe ich gekocht und Pürriert.
Ich habe mich im Internet über Barfen schlau gelesen,bin noch etwas überfordert,was man alles beachten muß.
Da ich nicht weiß,auf was sie reagiert,muß ich alles weglassen,was sie schon mal gefressen hat.Kartoffel gehört auch schon dazu,war in den Vet-cocept Dosen.Ich würde ihr gern wieder Reis mit ins Futter geben,aber ich weiß nicht,was dann passiert.Diese Erkrankung ist wirklich furchtbar,bei Sheela ist es sehr ausgeprägt.Sie bekommt seit Wochen hochdosiert Cortison,50mg am Tag,hat in der Klinik auch antibiotka über die Vene bekommen,ohne Erfolg.
Jetzt bekommt sie seit 2 Wochen Cyclospurin,ein Immunsupressivum,was die ganze Abwehr lahm legt.Dadurch ist schon eine leichte Besserung eingetreten,der Stuhl war vorher wäßrig und Sheela mußte ständig raus,zeitweise halbstündlich.Jetzt ist der Stuhl breiig und sie hält auch mal 6-7Stunden durch.Aber sie verwertet das Futter überhaupt nicht,da sie immer weiter abnimmt.
Die ständigen Futterumstellungen sind sicher auch nicht gut,aber ich muß ja rausfinden,was sie gut verträgt.Bis jetzt ohne Erfolg,viel Zeit habe ich nicht mehr,weil Sheela immer dünner wird.

Gruß Steffi
16.09.2011 21:50 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
rotezora rotezora ist weiblich
Baby -Tatze

Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 133

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hört sich doch gut an.

Ich drücke mal die Daumen, dass es weiterhin so konstant nach oben geht. cat1

__________________
Liebe Grüße

rotezora
20.08.2011 13:50 rotezora ist offline Beiträge von rotezora suchen Nehmen Sie rotezora in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke,
bin sehr froh dass es momentan besser geht.
23.08.2011 20:56 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich drücke Euch die Daumen dass Ihr etwas findet das Sheela verträgt.
Das Problem ist ja dass man nicht mehr weis was man zu fressen anbieten soll ohne wieder eine heftige Reaktion hervorzurufen. Anfangs habe ich sogar das gekochte Fleisch auch püriert und Bio Babygläschen als Gemüse verwendet. Pastinake hat Dusty am besten vertragen. Das ständige abnehmen war bei Dusty auch schlimm, obwohl er nie so schlimm betroffen war wie Deine Hündin.
LG Anette
16.09.2011 22:51 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist weiblich
Baby - Pfote

Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 9

zum verzweifeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
es ist zum verzweifeln,gestern hat Sheela das Lamm mit Gemüse gut gefressen,heute nur noch mit Widerwillen,morgen wird sie es gar nicht mehr nehmen,ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.Der Gedanke sie einschläfern zu müssen ist furchtbar.
Gruß Steffi
17.09.2011 19:47 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
RE: zum verzweifeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
hatt Sheela das Lamm mit Gemüse wenigstens vertragen? Oder hat sie wieder Durchfall bekommen. Vieleicht kannst Du Ihr zur Abwechslung auch mal zwischendurch etwas Frischkäse oder Naturjoghurt anbieten. Oder einen Berei aus Kartoffeln mit salzloser Hühnerbrühe anstatt Milch und etwas pürriertem Huhn.
Ich kann nur sagen was Dusty anfangs am besten vertragen hat.
Was bei uns auch geklappt hat war Babygläschen püriertes Huhn und Bioreisflocken für Babys. Alles in kleinen Portionen über den Tag verteilt.
Es ist wirklich schlimm und ich hoffe dass es doch bald aufwärts geht mit Deiner Sheela.
LG. Anette
17.09.2011 22:28 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Steffi Steffi ist weiblich
Baby - Pfote

Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 9

RE: zum verzweifeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich mußte Sheela am Montag einschläfern lassen.Sie hat nicht mehr gefressen und getrunken und der Durchfall war wieder so schlimm.
Sie fehlt mir sehr,ich bin nur dankbar,dass man das Tier erlösen kann,ehe es sich noch länger quälen muß.
Viele lieben Dank für Deine Ratschläge und alles Gute für Dusty
Gruß Steffi
21.09.2011 09:09 Steffi ist offline E-Mail an Steffi senden Beiträge von Steffi suchen Nehmen Sie Steffi in Ihre Freundesliste auf
nini13 nini13 ist weiblich
Minni - Pfote

Dabei seit: 31.07.2011
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von nini13
RE: zum verzweifeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wünsch Dir mein herzlichstes Beileid, wie schlimm das Sheela nicht geholfen werden konnte.
L.G Anette
21.09.2011 15:59 nini13 ist offline E-Mail an nini13 senden Beiträge von nini13 suchen Nehmen Sie nini13 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Tierfreundeforum » Hundebereich im Tierforum » Probleme beim Hund / Krankheiten » Hundekrankheiten » Ibd ??




Forensoftware & Version: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH