Tierfreundeforum

Anzeigen
      

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Lexicon Zur Startseite
Memberkarte Impressum

Tierfreundeforum » Andere Tiere und Haustiere » Wilde Tiere / Reptilien & Co » Wildtiere » Deutschland: Wildtiere kommen zurück » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Deutschland: Wildtiere kommen zurück
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Deutschland: Wildtiere kommen zurück AfT-Nina 31.12.2007 13:02

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
AfT-Nina AfT-Nina ist weiblich
Große Pranke

Dabei seit: 12.02.2003
Beiträge: 713

Deutschland: Wildtiere kommen zurück Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wildtiere könnten in einigen Jahren vielleicht schon zum gewohnten Anblick in Deutschland werden. Jedenfalls scheinen sie sich zunehmend wohler in Deutschland zu fühlen. Das lässt zumindest die steigende Zahl einiger Wildtierpopulationen vermuten. Dabei verlieren viele Wildtiere mehr und mehr die Scheu vor dem Menschen. „So kann es schon mal vorkommen, dass man einem Fuchs vor seinem Haus gegenübersteht, einen Kormoran beim Fischen beobachtet oder einen Rothirsch beim Joggen im Wald zu Gesicht bekommt“, weiß Andrea Thümmel von dem Tierschutzverein TASSO e.V. aus eigener Erfahrung zu berichten.



Die Wolf-Population erholt sich allerdings erst sehr langsam in Deutschland. Nachdem 1996 der erste Wolf in Deutschland gesichtet wurde, schätzt man den Bestand heute auf zirka 35 Tiere. (siehe auch TASSO Newsletter vom 18.12.2007). In der Eifel, dem Bayerischen Wald, im Pfälzer Wald und im Schwarzwald gibt es wieder einige der ebenfalls unter Bestandsschutz stehenden Luchse. Mehrere Elche wurden in Ostdeutschland gesehen. Man vermutet, dass sich diese imposanten Tiere z.B. in Mecklenburg-Vorpommern oder Brandenburg ansiedeln könnten. Der Waschbär hat sich mittlerweile so weit fortgepflanzt, dass er zur Bestandskontrolle leider schon wieder geschossen wird. Schätzungsweise 4.000 bis 6.000 Biber leben an der Elbe. Auch diese Tierart hat sich seit den 70er Jahren wieder erholt und gilt nicht mehr als vom Aussterben bedroht. Laut einer repräsentativen EMNID-Umfrage im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung ist die Hälfte aller Deutschen (49%) der Meinung, dass alle einst in Deutschland lebenden Wildtiere das Recht haben, sich hier wieder anzusiedeln.



Quelle: TASSO e.V.

__________________
... liebe Grüße
Nina...


Ehemalige Administratorin vom TFF (02.2003-10.2009)
31.12.2007 13:02 AfT-Nina ist offline E-Mail an AfT-Nina senden Homepage von AfT-Nina Beiträge von AfT-Nina suchen Nehmen Sie AfT-Nina in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von AfT-Nina anzeigen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Tierfreundeforum » Andere Tiere und Haustiere » Wilde Tiere / Reptilien & Co » Wildtiere » Deutschland: Wildtiere kommen zurück




Forensoftware & Version: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH